Wir über uns

Informationen aus und über unseren Verein.


Wie alles begann - Der Katzenschutzbund Düsseldorf

Der Katzenschutzbund für Düsseldorf und Umgebung

Was im Jahr 1971 als gelegentliches loses Treffen einiger Katzenfreunde zwecks gegenseitiger Betreuung der Tiere begann, führte ein Jahr später, in 1972, zur Gründung des ersten Cat-Sitter-Clubs. Wenige Wochen später wurde der Namen Katzenschutzbund übernommen – sozusagen zwangsläufig, da immer mehr Anfragen kamen, ob wir uns auch um herrenlose Katzen kümmern würden.
 
Die Mitgliederzahl wuchs ständig, und so wurde die offizielle Gründung eines eingetragenen Vereins unumgänglich – schon allein aus steuerlichen Gründen. Die Eintragung ins Vereinsregister erfolgte zum 1. Januar 1978. Gleichzeitig erhielt der Verein die „Gemeinnützigkeit“ auf Antrag beim Finanzamt Düsseldorf-Mitte.
Sonja Meier    Vorsitzende
     Geschäftsstelle, Kontoführung, Buchhaltung, Koordination und
     administrative Aufgaben, Spenden, Fangaktionen
Uschi Boell    Öffentlichkeitsarbeit, Vertretung Kontoführung und Spenden, Fangaktionen
Heidemarie Schmidt    Futterstellenverwaltung, Fangaktionen
Petra Winkelmann    Catsitting-Organisation, Futterstellenverwaltung, Fangaktionen

 

Jahreshauptversammlung am 14. März 2017

Am 14. März war es soweit: die Jahreshauptversammlung des Katzenschutzbundes wählte einen neuen Vorstand, nachdem Rudi und Ulla Wolff ebenso wie Armin Friesendorf und Birgit Oer sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatten.

Sonja Meier, langjähriges Vorstandmitglied, wurde zur Vorsitzenden gewählt. Elke Ackermann, Uschi Boell, Heidemarie Schmidt und Petra Winkelmann hatten sich zur Wahl gestellt und wurden von der Mitgliederversammlung in den Vorstand gewählt.

Der neue Vorstand stellt sich vor: